Wir sind alle unterschiedlich. Wir schlafen in unterschiedlichen Positionen, sind unterschiedlich gebaut und haben unterschiedliche Ansprüche an unser Kopfkissen. Welches Kopfkissen ist denn gut? Welches Kissen für wen am besten ist, hängt von Faktoren ab, die sich ganz einfach ermitteln lassen. Wichtig zu wissen: Es gibt für jeden das richtige Kopfkissen! Wir machen den Kopfkissen Vergleich.

Das My Face Kopfkissen

Dieses Kopfkissen hat die perfekte Form, um sich an Hals und Schulter anzuschmiegen. Es ist für jede Schlafposition geeignet. Falls es zu stark gefüllt sein sollte, kann die Füllmenge durch den Reissverschluss variiert werden.

Es entlastet die Gesichtsmuskulatur und das Gewebe und reduziert morgendliche Schlaffalten. Durch die Aussparungen links und rechts wird die Nasenatmung erleichtert.

Daunen Kopfkissen

Kopfkissen mit Daunen- und Federfüllung sind besonders weich und kuschelig. Umso
höher der Daunenanteil, umso weicher. Daunen sind wärmend, daher sollten Träumer*innen, die am Kopf stark schwitzen, eher auf einen höheren Federanteil achten. Umso höher der Federanteil, umso fester und luftiger. Es gibt sie in verschiedenen Grössen und sie sind in unserer Manufaktur reinigungsfähig. 

Das Richtige Kopfkissen finden

Wer das richtige Kopfkissen finden will, darf sich selbst beobachten und
sich folgende Frage stellen: Wie soll’s sein? Soll das Kopfkissen weich oder fest sein? Stützend und vorgeformt oder mit beweglicher Füllung? Soll das Kopfkissen zuhause waschbar sein? Muss es Feuchtigkeit gut abtransportieren? Welche Grösse soll es haben? Soll es aus natürlichen Materialien sein? Oder lieber pflegeleichte Synthetikfaser?

Synthetik-, Dinkel- und Nackenstützkissen

Das Nackenstützkissen

Das Nackenstützkissen hat eine feste Form; Es ist im Nacken höher und am Kopf flacher. Es ist für die Seitenlage hervorragend geeignet. Für die Rückenlage auch, allerdings sollt es dann etwas flacher sein. Der Bezug ist abnehmbar und waschbar. Aufgrund seiner ergonomischen Eigenschaften gibt es das Kissen nur in einer Grösse, es ist aber in der Höhe durch Herausnehmen der einzelnen Lagen variabel. Für alle, die es etwas fester, stützend und trotzdem anpassungsfähig mögen, ist dieses Kissen sehr gut geeignet.

Hirse Kopfkissen oder Dinkel Kopfkissen

Diese Art von Kissen sind mit den Spelzen, also den Hüllen, des Korns gefüllt. Sie sind mit einer dünnen Latexschicht überzogen, was sie waschbar und widerstandsfähiger macht. Die Hirsespelzen sind „cremig“, sie passen sich dem Kopf so an, als würde man am Sandstrand liegen.

Dinkelspelzen sind grober und etwas geräuschintensiver. Sie sind leichter und beweglicher als die Hirsespelzen.

Beide Arten von Kissen sind eher fester, sie sind für die Seitenlage und die Rückenlage geeignet.

Synthetik Kopfkissen

Kissen mit Synthetikfaser-Füllung nehmen Feuchtigkeit sehr gut auf und trocknen schnell. Sie sind in der Füllmenge variabel. Sie sind für die Seitenlage und die Rückenlage sehr gut geregnet. Sie sind zuhause bei maximal 60 Grad waschbar und hervorragend geeignet für Menschen, die etwas mehr schwitzen. Sie sind kuschelig, beweglich und trotzdem stützend.

Welches Kopfkissen passt zu dir?

Kopfkissen im Vergleich

Synthetik Kopfkisssen

➕➕➕ Füllung variable

➕➕➕ Für alle Schlafpositionen

➕➕➕ Zuhause waschbar

➕➕➕ Für Allergiker*innen geeignet

➕➕➕ Für Schwitzer*innen geeignet

➕➕ Ergonomiefaktor

✖️ Zuhause waschbar

Hirse Kopfkissen & Dinkel Kopfkissen

➕➕➕ Füllung variable

➕ Für alle Schlafpositionen

➕➕➕ Zuhause waschbar

➕➕ Für Allergiker*innen geeignet

➕ Für Schwitzer*innen geeignet

➕➕ Ergonomiefaktor

Daunen Feder Kopfkissen

➕ Füllung variable

➕➕➕ Für alle Schlafpositionen

✖️ Zuhause waschbar

➕ Für Allergiker*innen geeignet

✖️ Für Schwitzer*innen geeignet

➕ Ergonomiefaktor

Nackenstützkissen

➕➕ Füllung variable

➕➕ Für alle Schlafpositionen

➕ Zuhause waschbar

➕➕ Für Allergiker*innen geeignet

➕➕ Für Schwitzer*innen geeignet

➕➕➕ Ergonomiefaktor